Ewige Werte erhalten
und steigern.    

Wertsteigerung

Edelmetalle – Multitalente in den Segmenten Industrie, Wirtschaft und Kultur.

Edelmetalle sind für uns Menschen schon immer von großer Bedeutung.


Die herausragenden Eigenschaften der Edelmetalle und ihre Seltenheit bestimmen ihren Wert.
Vor allem die Korrosionsbeständigkeit und ihre Beständigkeit bei hohen Temperaturen machen sie einsetzbar in industriellen Prozessen und hochwertigen HiTech Anwendungen. Edelmetalle sind unverzichtbar für die produzierende Wirtschaft.

Edelmetalle sind aber auch wertstabil und repräsentieren Wohlstand, Schönheit und Kultur. Neben der symbolgeladenen und kulturellen Bedeutung seit tausenden Jahren, damals den Mächtigen vorbehalten, übernehmen • Gold • Silber • Platin und • Palladium heute als sichere Werte eine wichtige Position beim Aufbau von finanzieller Unabhängigkeit.

Es lohnt sich immer, in Edelmetalle zu investieren, auch mit kleinen Beträgen, um durch ihren kontinuierlich anwachsenden Wert Ziele zu realisieren.

Wachsende Industrien wie z.B. auch in China und Indien, die heute teilweise mit ihrer Technik schon richtungsweisend sind, erzeugen weltweit einen steigenden Bedarf an Edelmetallen. Die dadurch entstehende Wertsteigerung nutzen wir professionell für den Edelmetallkauf unserer Kunden.


Die Wertentwicklung der Edelmetalle:

1 Unze/UZ Gold

4.9.2000 – 307,49 Euro
4.9.2020 – 1.633,12 Euro
Wertsteigerung in 20 Jahren: 431 %
Durchschnittliche Wertsteigerung pro Jahr: +8,71 %

1 Unze/UZ Platin

4.9.2000 – 680,00 Euro
4.9.2020 – 764,93 Euro
Wertsteigerung in 20 Jahren: 12,5 %
Durchschnittliche Wertsteigerung pro Jahr: +0,59 %

1 Unze/UZ Silber

4.9.2000 – 5,50 Euro
4.9.2020 – 22,63 Euro
Wertsteigerung in 20 Jahren: 311 %
Durchschnittliche Wertsteigerung pro Jahr: +7,33 %

1 Unze/UZ Palladium

4.9.2000 – 797,80 Euro
4.9.2020 – 1.939,86 Euro
Wertsteigerung in 20 Jahren: 143 %
Durchschnittliche Wertsteigerung pro Jahr: +4,54 %

„Gold funktionierte seit der Zeit Alexander des Großen. Wenn etwas über zweitausend Jahre Bestand hat, ich denke, dann nicht aufgrund von Vorurteilen oder einer falschen Theorie.”

Bernard Baruch, US-amerikanischer Finanzier und Börsenspekulant (1870-1965)